Privater Briefdienst gab Marke zum Tag der Briefmarke heraus

 

Der folgende Text erschien im Mitteilungsblatt der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e.V. "Der Bote", 10. Jahrgang 2007, Nr. 20/03 vom Dezember 2007.

 

TAG DER BRIEFMARKE 2007 IN MECKLENBURG – VORPOMMERN:

Privater Briefdienst gab Marke zum Tag der Briefmarke heraus

 

Dr. Horst Schmollinger, Berlin

 

 

Erstmals gab ein privater Dienstleister eine Marke zum Tag der Briefmarke heraus. Sie erschien am 21. Oktober 2007 beim „Nordkurier Briefdienst + Paketservice“ der „Kurierverlags GmbH & Co. KG“ mit Sitz in Neubrandenburg im Land Mecklenburg – Vorpommern. Diese Firma gibt auch die im Wesentlichen in Mecklenburg - Vorpommern und der Uckermark gelesene Tageszeitung „Nordkurier“ heraus. Die Sonderbriefmarke ist eine nassklebende Wertmarke für den Standardbrief des Unternehmens (0,42 €).

 

Nach oben

 

Motive der Marke sind zum einen die Postillione aus Mecklenburg - Strelitz um 1820 nach einem Gemälde von Gustav Müller, dessen Postillion – Bilder auf Ansichtskarten bei Philatelisten bis heute beliebt sind: Eines ziert beispielsweise den Zudruck zur Pluskarte, die von der ARGE Kieler Briefmarkensammlervereine zum diesjährigen Tag der Briefmarke herausgegeben worden ist.. Daneben ist die erste Briefmarke von Mecklenburg – Strelitz aus dem Jahre 1864 abgebildet.

Die Einzelmarken sind in nummerierten Kleinbogen von zehn Marken zusammengefasst.

 

 

 

Nach oben

 

Über dem ersten Markenfeld, auf dem Oberrand links oben, ist der zweizeilige Vermerk angebracht: „Nur zur Versendung mit dem Nordkurier“. Die Nummer des Kleinbogens ist unter dem zehnten Markenfeld, auf dem Unterrand rechts unten aufgedruckt. Das Firmenzeichen ist in der rechten oberen und der linken unteren Bogenrandecke zu sehen.

 

Präsentiert wurde die Marke am Erstausgabetag, dem 21. Oktober 2007, auf der Veranstaltung des Landesverbandes Mecklenburg – Vorpommern des BDPh zum Tag der Briefmarke, der zugleich als 9. Großtauschtag des Verbandes begangen wurde; der Nordkurier war Hauptsponsor dieser Veranstaltung. Die Veranstaltung fand im Neubrandenburger Bethanien – Center statt, wo nicht nur Briefmarken, sondern auch Ansichtskarten und Münzen getauscht wurden.

 

Neben der Marke gab es dort einen Ersttagsbrief.

 

Nach oben

 

Gestempelt wurde mit dem beim Briefdienst üblichen Tagesstempel. Die echt gelaufenen ETB sind, wie bei vielen privaten Briefdiensten, an den Bar – Codes zu erkennen.

Nach oben

 

Die Briefe wurden in Berlin durch die PIN AG zugestellt.

 

Besondere Versendungsformen waren auf der Veranstaltung zum Tag der Briefmarke in Neubrandenburg möglich. Im Folgenden wird ein Einwurf – Einschreiben mit Vorder- und Rückseite dokumentiert.

 

Nach oben

 

Standardbriefmarke, Kleinbogen und der nicht postalisch beförderte Ersttagsbrief können beim Nordkurier bestellt werden. Näheres auf der Website mehr www.nordkurier.de/briefmarken/tag_der_briefmarke.php

Von der auch viele der Informationen dieses Beitrages stammen.

 

Der Nordkurier ist seit 1999 zur gewerbsmäßigen Beförderung von Postsendungen berechtigt. Briefmarken wurden seit Mitte 2003 ausgegeben. Sein Zustellgebiet sind die Bundesländer Mecklenburg – Vorpommern, Berlin und Brandenburg sowie die Leitregionen 0 und 39 (Sachsen, Sachsen – Anhalt). Neben Briefen werden auch Einschreiben, Päckchen und Postzustellungsaufträge zugestellt. Pakete werden bundesweit versendet.

Die Sammlerfreunde in Mecklenburg – Vorpommern  gaben zum Tag der Briefmarke eine Pluskarte mit Zudruck heraus. Die Deutsche Post AG war mit einem Sonderpostamt vertreten, das zwei Sonderstempel führte. Sie sind im Folgenden dokumentiert.

 

Nach oben

 

Pikantes Detail am Rande: Der Hauptsponsor der Veranstaltung, der private Briefdienst, erscheint mit seinem Firmenzeichen auf der Pluskarte der Deutschen Post AG.

 

mehr zurück

Nach oben

made by TRYFACTORY