"Die erste Briefmarke: Eines der wichtigsten sozialen und wirtschaftlichen Ereignisse aller Zeiten

In seinem neuen Buch "The World's First Postage Stamp" [Die erste Briefmarke der Welt], im Mai 2013 von der Royal Philatelic Society London veröffentlicht, bringt Alan Holyoake die faszinierende Geschichte auf den neuesten Stand, wie die industrielle Revolution des 19. Jahrhunderts in Großbritannien eine enorme Nachfrage nach verbesserter zeitgemäßer Kommunikation erzeugte. Der Bedarf an rascher und kostengünstiger Nachrichtenübermittlung war der Auslöser für eine Revolution des Postwesens, eingeleitet von Sir Rowland Hill.


Hill und seine Mitstreiter führten in den späten 1830er Jahren eine Kampagne, um zum einen das alte Verfahren abzulösen, bei dem Postgebühren normalerweise vom Empfänger bezahlt worden sind, und um zum anderen die Kosten für die Briefpost drastisch zu senken. Ein Ergebnis war die im Voraus bezahlte "Uniform One Penny Post" [Einheitliche ein Penny Post für Briefsendungen der untersten Gewichtsstufe innerhalb Großbritanniens unabhängig von der Entfernung] im Vereinigten Königreich vom 10. Januar 1840. Sie war ein sofortiger Erfolg; das Postaufkomkmen wuchs rasch. Um zu dokumentieren, dass das Porto bezahlt worden war, führte Hill aufzuklebende Briefmarken ein, die auf der Vorderseite eines Briefes angebracht werden konnten. Dabei nutzte er die Fachkenntnisse der Firma Perkins Bacon & Co., zu jener Zeit führende Druckerei für Schecks und Banknoten. Diese Neuerung erwies sich als so einfach und nützlich, dass sie sich über die ganze Welt verbreitete. Trotz allen Wandels in der Kommunikations-Technologie seither ist das Verfahren von damals allgemein im Gebrauch, bis heute - 175 Jahre später. Was die Väter der Briefmarke wahrscheinlich nicht vorhergesehen hatten war, dass die Briefmarken-Revolution auch Objekte voller Schönheit und Formenreichtum schaffen würden, die von den frühen 1860er Jahren an, womöglich schon eher, Sammler faszinieren und zu einem ganz neuen Fachgebiet und Geschäftszweig führen würden: der Philatelie.


Die ersten bei Perkins Bacon gedruckten Briefmarken der Welt waren die One Penny Black und die Two Penny Blue. Ihr Entwurf stammte von Henry Corbould und nutzte als Vorlage eine Medaille von [William] Wyon aus dem Jahre 1837 mit dem Kopf von Königin Victoria. Der Entwurf wurde den Stechern Charles und Frederick Heath zur Herstellung eines Stahlstichs für den Druck übergeben, wobei für den Bildhintergrund ein Muster verwendet wurde, das Perkins Bacon für Papier-Zahlungsmittel benutzten. Der Druck der Marken in Bogen zu 240 begann im April 1840 und ihr Ersttag war der 6. Mai 1840.


Die Penny Black wurde ein weltberühmtes Symbol für die Philatelie vom Rang einer Ikone. Die Londoner Ausstellung im Mai 2015 [LONDON 2015] wird an diesen Markstein des Beginns des Zeitalters der modernen Kommunikation erinnern und ihn zelebrieren, ein Markstein der seither so vielen Sammlern so viele Freuden gebracht hat."

 

Quelle: mehr http://www.london2015.net/penny-black-175th-anniversary/

Übertragung ins Deutsche: Horst Schmollinger

Motiv des Postwertzeichens zum Tag der Briefmarke in Deutschland 2015

One Penny Black
made by TRYFACTORY